Kaiser lässt U17 in Verl jubeln

Kaiser lässt U17 in Verl jubeln

U19 U17 13.10.2020

U19 unterliegt den Ostwestfalen mit 1:4

Am vergangenen Wochenende wurden die Herbstferien in NRW eingeläutet, weshalb nur die wenigsten Leistungsbereich-Mannschaften des FCG in Pflichtspielen ran mussten. Sowohl für unsere U19 (zuhause) als auch für unsere U17 (auswärts) ging es am sechsten Westfalenliga- Spieltag gegen die Junioren des SC Verl um Punkte, trotz zweier guter Leistungen konnten leider nicht beide Teams die drei Punkte eintüten.

Trotz engagierter Leistung und eines eigentlich guten Auftritts verlor unsere U19 das Duell gegen die Ostwestfalen mit 1:4 (0:1), jedoch spiegelt das hohe Ergebnis ehrlicherweise nicht wirklich den Spielverlauf wieder. In einem ausgeglichenen und guten Westfalenliga- Spiel hatten Rafael Branquinho und Joel Amadi die ersten Chancen auf das Führungstor, jedoch waren es die Gäste, die mehr oder weniger mit der ersten Großchance eine Minute vor der Pause in Führung gingen. Mit frischem Wind und den offensiven Einwechslungen von Henrik Hake und Fabian Witt kam unsere U19 mit viel Schwung aus der Kabine, verpasste es jedoch, direkt den Ausgleich zu erzielen und die drei Großchancen nach der Pause sofort zu nutzen.  Anders die Gäste aus Verl, die sich durch hohe Effizienz auszeichneten und postwendend auf 2:0 erhöhten. Obwohl Kapitän Niklas Beil schnell auf 1:2 verkürzen konnte, ließ sich Verl die drei Punkte nicht mehr nehmen und erhöhte per Freistoßtor (73. Minute) und Konter in der 90. Minute auf 1:4 aus Gievenbecker Sicht.  Auch das Trainerduo Omid Asadollahi und Charles Kamdjeu wirkte dementsprechend bedient nach Schlusspfiff: „Die Enttäuschung ist natürlich da, die erste Liga- Niederlage zu bekommen tut einfach weh. Heute hat die Galligkeit und die allgemeine Art und Weise, wie wir gegen Hombruch letzten Mittwoch gespielt haben, gerade in der ersten Halbzeit leider gefehlt. Jetzt müssen wir uns schütteln und nach der Pause wieder voll konzentriert in die nächsten Aufgaben gehen.“ Heute Abend testet unsere U19 gegen die Erste Mannschaft von Florian Reckels, anschließend steht eine kurze Pause an, bevor am letzten Wochenende der Herbstferien gegen TuS Haltern (24.10 im Sportpark Gievenbeck) und gegen den Bundesligisten Viktoria Köln (25.10 in Köln) getestet wird.  Am 31.10 ist dann die U19 der Hammer SpVg. Zu Gast im Sportpark Gievenbeck.

Während unsere U19 dem SC Verl die Punkte überlassen musste, bleibt unsere U17 nach dem 1:0 Auswärtserfolg im Poststadion weiter auf der Erfolgswelle. Die Verler U17, die im bisherigen Saisonverlauf noch ungeschlagen war, wurde der erwartet schwere Gegner für das Team um Kapitän Max Thüning. „Wir wussten im Vorfeld schon, dass Verl Minimum auf dem Niveau von Hombruch ist, von daher wollten wir heute natürlich auch unbedingt zeigen, dass wir es gegen solche Gegner auch besser machen können als wir es am ersten Spieltag getan haben“, so das Trainertrio Hartung/Euler/Stoffmehl im Vorfeld. Von der ersten Sekunde an gingen die Ostwestfalen vorne drauf und versuchten die FCG-Youngstars unter Druck zu setzen, diese aber konnten sich schnell aus den Pressingversuchen befreien und zeigten ihrerseits gute Ansätze in der Offensive. Eine offene Anfangsphase wurde schließlich von Luca Kaiser in der 11. Minute in die richtige Richtung gelenkt: Nach einer Kopfballverlängerung von Dennis Medvedev setzte sich Kaiser auf dem Flügel durch und versenkte das Spielgerät eiskalt im langen Eck. Dem 1:0 hätte Kaiser dann sogar im weiteren Verlauf der ersten Hälfte noch einen draufsetzen können, legte den Ball aber im Duell gegen den eigentlich bereits geschlagenen Torwart der Hausherren knapp am Pfosten vorbei. „Höchsten Respekt vor dieser Mannschaftsleistung. Wir hatten Verl in der ersten Halbzeit voll im Griff.  Wir präsentierten uns defensiv total stabil, zweikampfstark und haben vorne immer wieder die Gastgeber gut unter Druck gesetzt!“, zeigte sich Tom Stoffmehl zufrieden.

In der zweiten Halbzeit wurden die Verler allerdings deutlich stärker. „Wir haben es in der zweiten Hälfte zu selten geschafft, wirklich Entlastung zu schaffen. Auch wenn Verl richtig Qualität hat, hätten wir uns etwas mehr Ruhe gewünscht“, fasste Hartung zusammen. Zwar konnte die 49er- Defensive die Heimmannschaft auch hier aus dem Spiel weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten, verursachten aber immer wieder unnötige Standartsituationen. Die größte und vielleicht auch einzige hochprozentige Chance von Verl gab es dann kurz vor dem Ende, als eine Freistoßflanke per Kopf haarscharf am langen Posten vorbeigesetzt wurde. So blieb es beim letztlich verdienten 1:0- Auswärtserfolg und damit auch dem vierten Sieg in Folge.

Nach der Herbstpause folgen dann die absoluten Highlightspiele für die U17. Erst kommt es am Samstag, dem 31.10 zum – laut Tabelle Erster gegen Zweiter – absoluten Topspiel gegen den Gievenbecker Kooperationspartner FC Schalke 04 im Schatten der Veltins-Arena, eine Woche später geht es dann zum Nachwuchs von Borussia Dortmund. „Wir machen jetzt erst einmal eine Woche Urlaub und dann werden wir uns auf diese beiden Spiele vorbereiten. Wir haben erstens nichts zu verlieren, zweitens Dank der bisherigen Saison überhaupt keinen Druck, und drittens ist es doch der Traum von jedem Jugendspieler, sich in einem Pflichtspiel gegen Mannschaften wie Schalke oder Dortmund beweisen zu können. Und eins ist auch klar, wir fahren da nicht hin, um uns das alles nur anzuschauen. Die Jungs sind heiß, wir freuen uns!“, stellt das Trainertrio klar.

Während unsere U16 ein freies Wochenende hatte, testeten die U15-, U14-, U13- und U12- Junioren munter, um weiter im Rhythmus zu bleiben und Spielpraxis verteilen zu können. Während unsere U15 den Westfalenligisten FC Iserlohn verdient mit 2:1 besiegen konnte, schlug unsere U14 im Jahrgangsvergleich die U14 des SC Wiedenbrück mit 3:0. Für unsere U13 ging es zum TSC Eintracht Dortmund, wo man eine 1:9- Schlappe einnehmen musste. Dafür feierte unsere U12 einen gelungenen Test, die U13-Mannschaft vom BSV Roxel schlug die Truppe von Wojtek Szymanski und Lars Nuyken mit 2:0. Alle Juniorenteams haben am kommenden Wochenende spielfrei und gönnen sich eine wohlverdiente Pause.

 

Foto: SC Verl

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.