U19 verbessert, aber belohnt sich nicht

U19 verbessert, aber belohnt sich nicht

U19 U17 ... 05.10.2021

U17 mit Remis- U16 neuer Tabellenführer

Anders als das Spiel unserer Ersten Mannschaft beim SuS Neuenkirchen (7:4- Sieg) hatte der vergangene Spieltag unserer Junioren- Leistungsbereich- Teams nahezu ausschließlich enge Spiele und knappe Ergebnisse zu bieten. Bis auf die U13, die das Topspiel gegen den SC Preußen Münster auf Mittwoch, den 03.11 verlegt hat, waren alle Teams im Ligaalltag im Einsatz.

Für unsere U19 ging es nach der zuletzt verdienten Niederlage bei der TSG Sprockhövel gegen den Spitzenreiter  aus Verl. Wer jedoch dachte, dass das Spiel gegen den Tabellenführer von Beginn an eine klare Nummer sein wird, täuschte sich. Zwar führten die Gäste aus Verl zur Pause bereits mit 3:0, jedoch zeigten sich die Gievenbecker im Vergleich zu den letzten Wochen klar verbessert und hielten auch in dieser Phase des Spiels bereits gut mit. Die zweite Halbzeit gehörte dann den Gastgebern, die das Spielgeschehen in die Hand nahmen und trotz des Ergebnisses nicht die Köpfe hängen ließen. Es gelang in dieser Phase nur das eine Tor durch Alex Wiethölter, Verl erhöhte kurz vor Ende schließlich noch auf 1:4. „Leider haben wir uns in dem heutigen Spiel nicht belohnen können“, war Trainer Tom Stoffmehl nach Abpfiff zuversichtlich, dass mit dieser Leistung demnächst auch Punkte folgen werden. „Uns stimmt positiv, dass wir jederzeit als Mannschaft agiert haben und auch wirklich gut gespielt haben“. Nachdem unsere U19 am Mittwoch im Pokal gegen den TuS Altenberge gefordert sein wird, geht es am Sonntag gegen das ebenfalls punktlose Westfalia Soest um wichtige Zähler in der Westfalenliga.

Das erste Remis in dieser Spielzeit holte derweil unsere U17 beim Auswärtsspiel in Marl- Hüls. Die von Yannick Wiesner, Felix Hennig und Tim Bunselmeyer trainierte Truppe machte zwar kein schlechtes Spiel, verpasste es aber, die Partie für sich zu entscheiden. Bereits nach vier Minuten traf Leeroy Wesbuer zur Führung, die jedoch schon drei Minuten später egalisiert werden konnte. „Am Ende ist es ärgerlich, dass wir heute nicht gewinnen konnten“, fasste Felix Hennig zusammen. „Wir haben es immer wieder geschafft, gut ins letzte Drittel zu kommen, doch haben dort die letzte Konsequenz vermissen lassen, weshalb wir uns mit dem Punkt zufrieden geben müssen“.  Eine bessere Chancenverwertung erhoffen sie sich im kommenden Spiel, wenn es zur U17 des Hombrucher SV erneut auswärts ins Ruhrgebiet geht.

Durch einen 1:0- Auswärtserfolg konnte sich unsere U16 derweil die Tabellenführung in der Bezirksliga zurückerobern. Gegen einen sehr defensiv orientierten und kämpferisch guten Gegner war es Ceger Atalan, der nach einer guten Viertelstunde auf Vorlage von Hans Towara das Tor des Tages für die Gievenbecker erzielte. Kurz darauf verpassten es die FCG-ler trotz guter Chancen, die Führung auszubauen, und obwohl es bis zum Schlusspfiff ergebnismäßig spannend blieb, schaffte es die Elf von Torsten Maas, Leander Stallmeyer und Jannik Born, defensiv nichts zuzulassen und die drei Punkte aus Recke mitzunehmen. „Nach einer spielerisch guten ersten Halbzeit und kämpferisch starken zweiten Hälfte haben wir verdient gewonnen“, fasste das Trio zusammen. „Unsere Jungs können stolz darauf sein, dass die widrigen Rahmenbedingungen unser Spiel heute wenig beeinflusst haben, wir unserem Stil treu geblieben sind und gut gearbeitet haben“, möchten die Trainer vor allem auch die defensive Bereitschaft der Mannschaft hervorheben.

Die zweite Liga- Niederlage in Folge musste leider unsere U15 hinnehmen, die beim ostwestfälischen VfR Wellensiek mit 1:2 unterlagen. Gegen einen lautstarken und ekelig spielenden Gegner war die Mannschaft der Trainer Milli Brüwer, Lüde Wielers und Joscha Temme zwar spielerisch überlegen, traf jedoch viele falsche Entscheidungen auf dem Platz und war demnach offensiv zu harmlos. Wellensiek ging nach 20 Minuten verdientermaßen in Führung, nach einer Umstellung zur Halbzeitpause verbesserten sich die Gäste jedoch klar und trafen folgerichtig zum Ausgleich durch Dominik Skolik. Auch wenn zum Ende hin alles auf ein Remis hindeutete, führte ein unglückliches Eigentor nach 60 Minuten zur Auswärtsniederlage für die Gievenbecker. „Alles in allem haben wir kein gutes Spiel gemacht“, so Trainer Milli Brüwer ehrlich. „Wir sind mit der Art und Weise, wie der Gegner Fußball gespielt hat, nicht klar gekommen und haben uns ein wenig an die Spielart von Wellensiek angepasst“. Am kommenden Samstag geht es in der heimischen UKM- Arena gegen GW Nottuln, angestoßen wird um 15 Uhr in Gievenbeck.

Für unsere U14 ging es am vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel gegen die Sportfreunde aus Lotte. In einem erwartet umkämpften Spiel erzielten die beiden Stürmer Ben Stoßberg (37.) und Jan Pedzich (47.) die Tore für die Gäste, die mit dem fünften Sieg im fünften Ligaspiel weiterhin an der Tabellenspitze der Bezirksliga stehen. „Nach einer intensiven ersten Halbzeit, in der es nicht einfach war, gegen einen kompakt stehenden Gegner Lösungen zu finden, haben wir uns in der zweiten Hälfte zum Glück direkt belohnt“, so die Trainer Ole Engbert, Matthias Vey und David Isaak, die gerade das Spiel gegen den Ball als durchaus lobenswert beschreiben. Weiter nachlegen möchte die Engbert- Elf am nächsten Samstag, wenn im Heimspiel in der UKM- Arena der VfL Billerbeck empfangen wird (13:00 Uhr).

Während unsere U13, wie bereits berichtet, erneut spielfrei hatte und in der Liga auch erst wieder am 30.10 gefordert sein wird, war unsere U12 bei der DJK Wacker Mecklenbeck zu Gast. Gegen einen defensiv gut sortierten Gegner bestrafte Stürmer Jasper Goedicke einen Torwartfehler zum 1:0 aus Gievenbecker- Sicht nach gerade einmal 14 Minuten. Nach Wiederanpfiff wendete sich das Blatt, da die Gastgeber das Spielgeschehen durch einen Konter nach FCG- Ecke sowie einen Sontagsschuss aus der zweiten Reihe drehen konnten. Beeindruckt von den überraschenden Toren schafften es die jungen Gievenbecker nicht mehr, die optische spielerische Überlegenheit zum Schlusspfiff hin in Tore umzumünzen. Trainer Florian Pfeifer sagte nach Abpfiff, dass es nun darum gehe, „die kommenden Wochen im Training zu nutzen, um an der Torgefahr sowie an der Effizienz zu arbeiten und die kleinen defensiven Fehler abzustellen“, bevor es am 30.10 in der Qualifikationsrunde bei Tabellennachbar TuS Hiltrup weitergeht.

 

#AUSPURERFREUDEAMSPIEL

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.