U13 schlägt Eintracht Rheine mit 3:0

U13 schlägt Eintracht Rheine mit 3:0

U19 U17 ... 17.11.2021

Auch U17 gewinnt zuhause, macht es aber spannend

Während nahezu alle Ligen in Westfalen am vergangenen Wochenende spielfreie Pause hatten, wurde sowohl in der U19- und U17- Westfalenliga, als auch in der U13- Bezirksliga Staffel 1 um Punkte gespielt.  Drei Pflichtspiele hatten schlussendlich zwei überzeugende Siege sowie eine ärgerliche Niederlage für den Gievenbecker Leistungsbereich parat.

Unsere U19 ging mit breiter Brust in das am Samstag in Ahlen angesetzte Auswärtsduell, gewann die Elf von Trainer Patrick Hartung, Tom Stoffmehl und Yannick Euler doch in der vergangenen Woche bei Westfalia Kinderhaus im Kreispokal- Halbfinale mit 7:1 (3:0). Einen weniger glücklichen Tag erwischten die 49er dann in der Liga, da RW Ahlen bereits nach 15 Spielminuten mit 2:0 auf heimischem Geläuf führte. Gegen einen bissigen und individuell stark besetzten Gegner führten einfache Fehler zu den Gegentoren, RWA erhöhte nach knapp einer Stunde auf 3:0. Anschließend zeigte unsere U19 starke Moral, kämpfte sich auf 2:3 zurück (Rafael Branquinho sowie der eingewechselte Leon Becker trafen per Doppelschlag), hatte sogar die Chance auf ein 3:3 und bekam jedoch fast im direkten Gegenzug das 2:4 eingeschenkt (90. +3). „Leider haben wir die ersten Minuten erneut verschlafen und zum Ende hin einfach kein Spielglück“, fasste Stoffmehl das Spiel aus seiner Perspektive knapp zusammen. Viel Zeit zum Hadern bleibt der U19 wieder nicht, bereits am Samstag steigt im Stadion Sportpark Gievenbeck das Kreispokal- Finale gegen den Landesligisten SC Münster 08. In diesem Spiel geht es nicht nur um den Derbysieg gegen eine gute Münsteraner Mannschaft, sondern auch um die direkte Qualifikation um die Teilnahme am U19- Westfalenpokal.

Eine Achterbahn der Gefühle war einmal mehr das Spiel unserer U17 am zurückliegenden Samstag gegen den VfB aus Waltrop. Früh führten die von Beginn an sehr griffigen und handlungsschnellen Gievenbecker durch ein Kopfball- Eigentor nach Ecke (04.) sowie einen feinen Lupfer von Stürmer Max Nägeler (Foto, 15.) mit 2:0. Auch wenn die Hausherren die Partie nahezu komplett im Griff hatten, verpassten sie es, das womöglich entscheidende 3:0 schnell nachzulegen. Waltrop kam zu immer gefährlicheren Torannäherungen und erzielte 13 Minuten vor Schluss das 2:1, auf das Joker Luis Stoffmehl jedoch nach Konter über Brolyn Ojiko eine perfekte Antwort fand (72.). Nochmal spannend wurde es für die Schlussphase, als Waltrop erneut zum Anschlusstreffer kam (77.). Trainer Felix Hennig sah zwar „bärenstarke erste 20 Minuten“, fand aber auch, dass seine Mannschaft danach „etwas zu lethargisch“ wurde. „Am Ende ist es ein Zittersieg, den wir aufgrund der sehr guten Anfangsphase verdient haben. Nichtsdestotrotz können wir mehr, als wir phasenweise gezeigt haben“, sagte Hennig.

Spielfrei hatte unter anderem unsere U16, die das Wochenende für einen gemeinsam verbrachten Mannschaftstag nutzte. Am kommenden Samstag wird bei TSC Eintracht Dortmund getestet, ehe am 28.11 in der heimischen UKM- Arena die U16 des SC Münster 08 empfangen wird. Unsere U15 testete gegen den Westfalenligisten Delbrücker SC und gewann den Leistungsvergleich mit 1:0, unsere U14 trennte sich freundschaftlich mit 1:1 von dem TSC Eintracht Dortmund. Das Testspiel hochsouverän mit 6:0 gewonnen hat derweil unsere in die Leistungsliga aufgestiegene U12 gegen den TuS Altenberge.

Ein äußerst erfolgreiches Wochenende lag derweil hinter unserer U13, die am Samstag den FC Eintracht Rheine mit 3:0 (0:0) besiegte und damit eine gute Reaktion auf zuletzt zwei Niederlagen in Folge zeigte. Bereits in der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Mannen der drei Trainer Lars Nuyken, Markus Kemper und Wojtek Szymanski einige gute Chancen, das Spielgerät konnten sie letztlich jedoch noch nicht im Tor unterbringen, auch nicht per Foulelfmeter, den der Torwart des FCE glänzend parieren konnte. Ein Doppelschlag kurz nach Wiederanpfiff brachte dann alle Gievenbecker zum Jubeln: Zunächst traf Ben Ollech stark nach Vorlage von Lion Lokaj, dann traf letzterer drei Minuten später selbst zum 2:0 (36.). Zwei Minuten vor Spielende machte Jasper Goedicke mit dem 3:0 den Deckel endgültig auf die Partie. „Ein starkes Spiel und ein verdienter Sieg“, resümierte Trainer Nuyken. „Ein 3:0 gegen Rheine macht uns natürlich froh. Unsere Jungs haben es gut gemacht heute, wir standen auch defensiv sehr stabil!“, so Nuyken, der auch am kommenden Wochenende mit seiner Truppe in einem Punktspiel gefordert sein wird: Gegen Tabellennachbar Fortuna Gronau geht es darum, die gute Leistung aus dem Rheine- Spiel zu bestätigen.

#AUSPURERFREUDEAMSPIEL

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.