Nervenspiel in Wanne- Eickel endet 3:1 für U19!

Nervenspiel in Wanne- Eickel endet 3:1 für U19!

U19 U17 ... 26.04.2022

U17 schlägt Iserlohn zuhause 4:0- U15 und U13 verlieren

Zum Ende der Osterferien waren vier Teams des Gievenbecker Nachwuchs- Leistungsbereichs in Punktspielen gefordert. Die Ausbeute dabei war durchwachsen: Während die älteren Teams der U19 und U17 starke Siege einfahren konnten, hatten die U15 und U12 das Nachsehen gegen zwei formstarke Gegner.

Aufatmen bei unserer U19: Beim nervenaufreibenden 3:1 (2:0)- Auswärtserfolg gegen den DSC Wanne- Eickel zeigte die Mannschaft der Trainer Patrick Hartung, Tom Stoffmehl und Yannick Euler eine mental starke Leistung, hielt dem Druck stand und holte einen rundum verdienten Sieg. Im klassischen „Sechs- Punkte- Spiel“ zählte dabei nur ein Dreier für die Gievenbecker, da die Gastgeber mit eben jenem an den 49er hätten vorbeiziehen können und auch das Hinspiel im heimischen Sportpark mit 0:1 gewinnen konnten. Das letztwöchige Remis des FCG gegen SV Lippstadt setzte augenscheinlich auch weitere Kräfte frei und förderte das Selbstbewusstsein der Gievenbecker merklich. „Unsere erste Halbzeit in Herne war sehr gut“, berichtet Trainer Tom Stoffmehl zufrieden. „Wir hatten absolute Kontrolle und hätten sogar ein Tor mehr schießen müssen“, gingen die Gievenbecker nach den Treffern von Felix Ballmann (13.) und Dennis Medvedev (25.) mit 2:0 in die Kabinen. „Danach kam Wanne nochmal mit Aggressivität und Motivation aus der Pause und schießt sofort das Anschlusstor“, sah das Trainerteam, wie die eigene Mannschaft in dieser Phase kurzzeitig an Stabilität einbüßte. „Wir haben 15 Minuten richtig kämpfen müssen und kritische Situationen als Team wegverteidigt“, so Stoffmehl. Nach Chancen auf beiden Seiten war es schließlich der eingewechselte Rafael Branquinho, der den vielumjubelten und entscheidenden 3:1- Siegtreffer in der Nachspielzeit erzielte.

Einen ungefährdeten Sieg fuhr am Sonntagvormittag unsere U17 ein, als der abstiegsgefährdete FC Iserlohn mit 4:0 (2:0) geschlagen wurde. Damit zeigte die Mannschaft der Trainer Yannick Wiesner, Tim Bunselmeyer und Felix Hennig eine starke Reaktion auf das zuletzt enttäuschende Heimspiel gegen den Hombrucher SV. Von Beginn an übernahmen die 49er die Spielkontrolle und durften bereits nach neun Spielminuten jubeln, als ein Befreiungsschlag von Verteidiger Til Vaupel zur direkten Torvorlage für Außenstürmer Niklas Frese wurde, der den Ball zum 1:0 einschob. Noch vor der Pause erhöhte Leo Scheipers per Traumtor zum 2:0, sehr zur Freude seiner Trainer: „Wir haben sicher nicht unser bestes Heimspiel gemacht und hätten in der ersten Halbzeit mit eigenem Ballbesitz noch viel genauer und zielstrebiger spielen können“, sagte Trainer Yannick Wiesner. „Trotzdem haben wir gerade in der zweiten Halbzeit deutlich weniger Fehler gemacht und können vor allem mit der Leistung gegen den Ball und dem schlussendlich verdienten Sieg sehr zufrieden sein“.  Nach Wiederanpfiff passierte lange Zeit ziemlich wenig, ehe der starke Brolyn Ojiko (72.) und Mittelfeldspieler Reza Asadollahi (74.) zur Entscheidung trafen und den Heimsieg sicherten. Ein besonderes Highlight hatte die Partie dazu in Minute 54 parat, als Henri Isert (Foto) nach längerer Verletzungspause sein lang erwartetes Comeback für die U17 feiern durfte.

Ein aus Gievenbecker Sicht enttäuschendes Spiel erlebte derweil unsere U15 beim Heimspiel gegen den VfR Wellensiek. Im Duell zweier Tabellennachbarn unterlag der FCG mit 0:5 (0:1), für Trainer Milli Brüwer ging die verdiente Niederlage dabei absolut in Ordnung: „Wir hatten uns heute vorgenommen, gut Fußball zu spielen und den Gegner damit zu knacken, weil dieser vorrangig sehr körperbetont und kämpferisch spielt“, so der U15 Coach. „Das ist uns jedoch nicht gelungen, weil wir nach vorne zu wenig Durchschlagskraft hatten und Wellensiek das auch gut verteidigt hat“, sah der Trainer in der ersten Halbzeit noch eine gute Spielanlage bei seiner Mannschaft, wo lediglich der letzte Pass nicht an den Mann kommen wollte, das Verhalten im eigenen Aufbauspiel aber stimmte. Der VfR machte es besser und war effizient, nach 21 Spielminuten ging der Gast aus abseitsverdächtiger Position mit 1:0 in Führung. „In der zweiten Halbzeit haben wir uns dann zu wenig gewehrt und uns nicht mehr aufgerappelt“, fing sich die Brüwer- Elf nur drei Minuten nach Wiederanpfiff das 0:2 und nach einem bitteren Doppelschlag knapp zehn Minuten später noch weitere Gegentreffer.

Das entscheidende Tor beim Topspiel der U13- Bezirksliga war ein frühes: Im Spiel zwischen dem SC Preußen Münster und dem FCG entschied ein Treffer der Adlerträger aus der vierten Spielminute das Spiel zugunsten der Gastgeber. Trotz einiger guter Chancen schafften es die Mannen der Trainer Lars Nuyken, Wojtek Szymanski und Markus Kemper leider nicht, sich zu belohnen und den Ausgleichstreffer zu erzielen, sodass der SCP mit dem Sieg drei Zähler davonziehen konnte. Im Saisonendspurt trifft unsere U13 nun noch auf GW Nottuln, Fortuna Gronau, die Warendorfer SU, Münster 08 sowie den FC Eintracht Rheine und möchte damit die bisher starke Spielzeit gelungen abschließen.

_____________

Das kommende Wochenende bietet Spannung pur bei den Heimspielen unseren Teams: Am Samstag empfängt zunächst unsere U16 um 11:00 Uhr in der UKM- Arena Vorwärts Wettringen zum Spitzenspiel, im Anschluss an die Partie geht es für unsere U14 gegen die Ibbenbürener Spvg. ins Verfolger- Duell um die Topplätze der Bezirksliga. Um 15:00 Uhr gastiert die U15 von Greven 09 in der UKM- Arena und zum Abschluss des Tages empfängt unsere U19 den Hombrucher SV (17 Uhr). Am Feiertag geht es munter weiter: Um 11:00 Uhr geht es für unsere U17 ins Münster- Derby der Westfalenliga zum SC Preußen Münster, um 14:30 Uhr spielt dazu unsere Erste heim.

#AUSPURERFREUDEAMSPIEL

 

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.