Erster Spieltag der Junioren!

Erster Spieltag der Junioren!

U19 U17 ... 08.09.2020

U17-Debüt in der Westfalenliga geht verloren

Unsere älteste Juniorenmannschaft, die U19, hat kurzfristig ein spielfreies Wochenende erlebt. Bei der U19 vom Hombrucher SV gab es einen Coronaverdachtsfall, weshalb das Spiel abgesagt werden musste. Am Mittwoch bestreitet dafür die Mannschaft von Charles Kamdjeu und Omid Asadollahi ein Testspiel gegen den SC Preußen Münster, ehe am erneut spielfreien Wochenende ein Test beim SV Meppen ansteht.

 

Ihr erstes Spiel als Westfalenligist hatte am Sonntag dafür die U17. Im heimischen Sportpark empfang man den Hombrucher SV. Bereits zur Pause war das Spiel allerdings schon entschieden. „Wir sind durch zwei individuelle Fehler unnötig schon nach zehn Minuten mit 0:2 im Hintertreffen. Dass es dann schwer wird, ist klar“, sagte Trainer Patrick Hartung nach dem Abpfiff. Bis zur Halbzeit konnten die Gäste aus dem Süden Dortmunds bis auf 4:0 erhöhen. „Damit waren wir dann in der Realität der Westfalenliga angekommen“, so Hartung weiter. Zwar gelang es in der zweiten Hälfte, den Gegner weit vom eigenen Tor fernzuhalten, Schadensbegrenzung konnte allerdings auch nicht betrieben werden. „Das heute war – man muss es so hart sagen – ernüchternd. Wir haben heute Lehrgeld gezahlt. Nächste Woche gegen Iserlohn wollen wir mutiger auftreten und uns unsere ersten Punkte holen“, zeigt sich Patrick Hartung kämpferisch.

 

Ein Auftaktsieg gelang dagegen der U16, die erstmals in der Vereinshistorie in der Bezirksliga an den Start geht. Gegner war die U17 von Vorwärts Wettringen, die seit Jahren ein etablierter Bezirksligist ist. Zu Beginn merkte man den Mannen von Yannick Wiesner und Felix Hennig die Nervosität an. Hinzu kam, dass man sich gerade in Halbzeit eins erst einmal an die härtere Gangart in der B-Jugend gewöhnen musste. Nichtsdestotrotz brachte Spielführer Leon Richter die 49er nach gelungener Kombination Mitte der ersten Halbzeit in Führung, nachdem Julian Murschel zuvor am Wettringer Keeper gescheitert war.Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Spielgeschehen wenig: So war es ein Freistoß, den Niklas Hartwig kurz nach Wiederanpfiff im Wettringer Tor unterbringen konnte. Im Gefühl einer sicheren Führung schlichen sich kleinere Ungenauigkeiten ein, die prompt bestraft wurden und Wettringen den Anschlusstreffer ermöglichten. Am Ende steht aber ein nicht unverdienter 2:1-Sieg, der auch Coach Yannick Wiesner zufrieden stimmte: „Ein sehr wichtiger Sieg, um als Aufsteiger gut in die Saison zu starten. Es war sicherlich kein fußballerischer Leckerbissen, aber die Mannschaft hat trotz der Ausfälle von wichtigen Spielern einen sehr großen Aufwand betrieben um das Spiel am Ende für sich zu entscheiden.“

 

Einen Kantersieg konnte unsere U15 gegen den SV Eidinghausen-Werste verbuchen. Mit einem starken 11:0-Sieg grüßt man nach dem ersten Spieltag bereits von der Tabellenspitze. Bereits zur Halbzeit konnte die von Lüde Wielers und Milli Brüwer betreute U15 einen beruhugenden 7:0-Vorsprung rausspielen. Dabei trug sich Mittelstürmer Leo Brentrup gleich vierfach in die Torschützenliste ein. Auch Neuzugang Marlon Schröer netzte doppelt. Nach dem Spiel zeigte sich Milli Brüwer sichtlich zufrieden: „Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt, offensiv sehr gut gespielt und viele gute Laufwege in die Tiefe gemacht. Man muss aber auch dazu sagen, dass es uns der Gegner nicht sonderlich schwer gemacht hat. Das Selbstvertrauen aus dem Spiel wollen wir dann mit in die neue Trainingswoche nehmen.“Am kommenden Samstag wartet dann nämlich ein echter Härtetest auf die U15, wenn man um 15:00 Uhr beim FC Eintracht Rheine gastiert und die gezeigte Leistung bestätigen möchte.

 

Ohne Punkte kehrte leider die U14 aus Warendorf wieder. Jedoch hört sich die 0:5-Niederlage im ersten Moment schlimmer an als sie ist. Die ein Jahr älteren Warendorfer sind das unumstrittene Topteam in der diesjährigen Bezirksliga und konnten ihre körperlichen und spielerischen Vorteile gut umsetzen. Der Halbzeitstand von 5:0 war gleichzeitig auch der Endstand. FCG-Coach Torsten Maas gab nach Abpfiff folgendes zu Protokoll: „Wir sind leider sehr früh schon in Rückstand gegangen und kamen mit dem hohen Pressing und der hohen Wucht von Warendorf nicht so gut klar. Hätten wir ein bis zwei Konter besser ausgespielt, wäre auch ein Treffer im Bereich des Möglichen gewesen. Trotz des Ergebnisses sind wir mit unserem Start und gerade mit der zweiten Hälfte sehr einverstanden, da unsere Zufriedenheit nicht vom Ergebnis abhängig ist. Es war ein gutes Spiel zum Lernen, wir waren stets mutig und sind unserem Spielstil trotz der Wucht und Power des starken Gegners treugeblieben.“

 

Einem ähnlich starken Gegner wie die U14 hatte auch unsere U13 am ersten Spieltag vor der Brust. Man durfte direkt beim Meisterschaftsfavoriten SC Preußen Münster antreten und zog sich mehr als achtbar aus der Affäre. Am Ende fehlte ein Tor zum Punktgewinn bei den Adlerträgern. „Zu sehen, dass wir auch unter Druck unserem Spiel treu bleiben können, lässt uns positiv auf die nächsten Spiele schauen. Trotz der Niederlage sind wir sehr zufrieden mit unserem Start. Wenn man sich das dritte Tor von Preußen anschaut, sieht man, dass sie zurecht die drei Punkte zu Hause behalten haben“, so Trainer Ole Engbert nach Spielende.

 

Erfolgreich in die Qualirunde ist unsere einzige nicht überkreislich spielende Mannschaft, die U12, gestartet. Gegen den ESV Münster stand am Ende ein souveräner 13:0-Auswärtssieg. Trainer Lars Nuyken zollte seiner Mannschaft für die gezeigte Leistung Respekt: „Obwohl der tiefstehende Gegner und der nasse, lange Rasen uns nicht in die Karten gespielt haben, konnten wir unsere gute Technik ausspielen und so unser ersten Pflichtspiel als D-Jugend erfolgreich gestalten. Da geht mein Respekt vor allem an die Jungs, die offensiv immer weiter Gas gegeben haben und auch hinten sicher standen und die wenigen Konter vom ESV abgelaufen und stark verteidigt haben.“

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.